Kreisgruppe Stormarn

Auewanderweg und Umgebung von Müll befreit

12. März 2022

Am 12. März haben rund 30 kleine und große Ahrensburger:innen kräftig angepackt und ihre Stadtnatur von wildem Müll befreit.

Ahrensburg. Am Samstag haben rund 30 kleine und große Ahrensburger:innen an der von BUND organisierten lokalen Müllsammelaktion im Rahmen des landesweiten Frühjahrputzes „Unser sauberes Schleswig-Holstein“ mitgemacht. Die Freiwilligen haben rund ums Schloss und am Auewanderweg fast 20 Müllsäcke mit achtlos weggeworfenen Flaschen, Verpackungen und Zigarettenkippen füllen können. „Wir haben uns sehr gefreut, dass so viele Ahrensburger:innen für eine saubere Natur anpacken wollen, auch wenn Müll in unserer Landschaft natürlich kein schöner Grund ist“, sagt BUND-Sprecher Malte Matzen. Der gesammelte Müll wurde anschließend vom Bauhof ordnungsgemäß entsorgt.

„Wir appellieren insbesondere an alle Raucher:innen ihre Zigaretten nicht einfach auf den Boden zu schmeißen, sondern in einem dafür vorgesehenen Mülleimer oder mitgeführten Taschenascher zu entsorgen. Denn Zigarettenfilter zerfallen nicht nur zu schädlichen Mikroplastik, sondern eine einzige Zigarettenkippe kann bis zu 1.000 Liter Wasser vergiften“, so Matzen. In Zigaretten sind über 7.000 Schadstoffe enthalten, wovon nachweislich 50 Kanzerogene (krebserregende Substanzen) sind. Diese Stoffe sind nicht nur gefährlich für die Raucher:innen selber, sondern führen auch zu Schäden in der Umwelt. Die Filter einer Zigarette haben die Funktion einen Großteil der Giftstoffe herauszufiltern, d.h. dieser Teil bleibt in den Plastikfasern hängen und sammelt sich dort hochkonzentriert an. Sobald die benutzten Filter mit Wasser in Berührung kommen, lösen sich die Stoffe und treten in das Wasser und letztlich in die Umgebung über. Weggeworfene Zigaretten sind zudem nicht nur schlecht für die Umwelt, sondern auch für den Geldbeutel, denn das achtlose Wegschmeißen einer Zigarette kostet ein Bußgeld.

Mehr Informationen zu den negativen Auswirkungen von Zigarettenkippen in der Natur unter www.bund-bremen.net/meer/stoppt-kippen-in-der-umwelt.

Pressekontakt: Malte Matzen, BUND-Sprecher Ahrensburg, E-Mail: ahrensburg(at)bund-stormarn.de, Internet: www.bund-stormarn.de/ueber-uns/bund-ahrensburg

Zur Übersicht